Schneller Versand
Kostenloser Support von Experten
Hohe Lagerverfügbarkeit
Viele Zahlungsmöglichkeiten
Hohe Kundenzufriedenheit
Deine Meinung zählt!
Bitte teile uns dein Feedback mit, damit wir uns verbessern können!
Feedback

Wärmepumpen für nachhaltiges Wohnen


Wenn du nach einer nachhaltigen und effizienten Heizlösung für dein Zuhause suchst, kann eine Wärmepumpe die optimale Wahl sein. Egal, ob du ein neues Haus baust oder eine bestehende Heizanlage renovierst, unser Sortiment bietet für nahezu jede Situation die passende Wärmepumpe. Diese zeichnen sich durch ihre Energieeffizienz und sparsamen Verbrauch aus, was langfristig sowohl die Umwelt als auch deinen Geldbeutel schont.

Unsere Wärmepumpen sind perfekt kompatibel mit Photovoltaik-Anlagen und lassen sich flexibel installieren. Dank der SG Ready Technologie können sie problemlos in intelligente Energiesysteme integriert werden. Entdecke mit uns die vielfältigen Möglichkeiten, die Wärmepumpen bieten, um dein Zuhause nachhaltig und effizient zu beheizen.

Deine Vorteile mit unserem Angebot


  • Vielseitig einsetzbare Luft-Wasser- und Warmwasser-Wärmepumpen
  • Umweltschonend und kostensparend durch hohe Energieeffizienz
  • Optimal für die Integration mit einer PV-Anlage in einem smarten Energiemanagementsystem (SG Ready)
  • Günstige und einfach installierbare Monoblock-Bauweise
  • Klima- und umweltfreundlichen Kältemittel R290 (Propan)
Wärmepumpe auf einer Terrasse mit grüner Wiese und Hügellandschaft im Hintergrund.
Bestell-Nr.: 9892027
HEATING ROD AHIR-BI-SE-3.0 für SolarEdge Smart Energy Warmwasser-Controller

382,13 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Bestell-Nr.: 9892029
HEATING ROD AHIR-BI-OP-9.0 für Verbrauchsregler Fronius Ohmpilot

353,24 €*

Aktuell nicht auf Lager

Mit dem Absenden des Formulars akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen.
Bestell-Nr.: 9893351
Einschraub-Heizkörper AHIR-BI-Plus-3.5 1,5“, für SMA, Kostal, Huawei, Fronius

958,74 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Bestell-Nr.: 9893352
Einschraub-Heizkörper AHIR-BI-Plus-5.2 1,5“, für SMA, Kostal, Huawei, Fronius

985,49 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Bestell-Nr.: 9892634
Einschraub-Heizkörper AHIR-BI-Plus-4.4 1,5“, für SMA, Kostal, Huawei, Fronius

972,20 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Bestell-Nr.: 9892428
HEATING ROD AHIR-BI-OP-3.8 für Verbrauchsregler Fronius Ohmpilot

321,12 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Bestell-Nr.: 9892370
HEATING ROD AHIR-BI-OP-6.0 für Verbrauchsregler Fronius Ohmpilot

335,49 €*

Auf Lager, Lieferzeit 1-2 Wochen

Funktionsweise einer Wärmepumpe

Das Funktionsprinzip einer Wärmepumpe umfasst das Verdampfen eines Kältemittels durch Umweltwärme, dessen Verdichtung mittels elektrischer Energie, und die Abgabe der Wärme an Wasser, wodurch es kondensiert und erneut Wärme erzeugt. Kältemittel werden für niedrige Verdampfungstemperaturen ausgewählt, wodurch eine Wärmepumpe selbst bei -20°C funktionieren kann. Die Umgebungsluft oder Erdwärme dienen als Wärmequelle, wobei Umgebungsluft oft bevorzugt wird. Interessanterweise kann eine Wärmepumpe auch zum Kühlen verwendet werden, entweder passiv oder aktiv, abhängig von den jeweiligen Voraussetzungen.

Diagramm der Funktionsweise einer Wärmepumpe mit Energiequellen und Hausheizungssystem.

Wärmepumpen: Häufig gestellte Fragen

Wärmepumpen gelten als umweltfreundliche Heizlösungen, da sie die meiste benötigte Wärme aus der Umgebung gewinnen, ohne Verbrennung oder Emissionen. Obwohl sie Strom für den Betrieb benötigen, ist ihr Gesamtenergieverbrauch im Vergleich zu anderen Heizsystemen deutlich niedriger. Besonders im Vergleich zu vollelektrischen Heizungen wie Heizstrahlern oder Stromheizungen ist ihr Verbrauch signifikant geringer. Wenn der benötigte Strom aus erneuerbaren Quellen stammt, wie etwa Photovoltaik, wird die Umweltbilanz noch weiter verbessert.

Grundsätzlich ist eine Wärmepumpe für jeden deutschen Haushalt theoretisch geeignet, da sie lediglich Umgebungsluft und Strom benötigt. In der Praxis beeinflussen Faktoren wie die Effizienz der aktuellen Heizungsanlage, das Vorhandensein von Photovoltaik, der Abstand zu Nachbargebäuden, Fördermöglichkeiten und die Nutzung zur Kühlung ihre Attraktivität. Besonders bei älteren, weniger effizienten Heizungsanlagen oder bei Neubauten und Sanierungen mit Photovoltaik lohnt sich die Betrachtung einer Wärmepumpe als Alternative. Der Bund bietet zudem verschiedene Förderprogramme an, über die weitere Informationen verfügbar sind.

Wärmepumpen und Photovoltaik-Anlagen ergänzen sich optimal. Mit einer PV-Anlage produzierst du den Strom für die Wärmepumpe selbst, was mehrere Vorteile bietet: Die Umweltbilanz der Wärmepumpe verbessert sich drastisch, Betriebskosten sinken durch günstigeren selbst produzierten Strom, und der Eigenverbrauch von Solarstrom steigt, was die Rentabilität der PV-Anlage beschleunigt. Dies steigert insgesamt die Kosteneffizienz beider Systeme.

Zu den PV-Anlagen

Alle Wärmepumpen in unserem Sortiment sind SG Ready, was bedeutet, dass sie in ein intelligentes Strommanagementsystem, einschließlich Photovoltaikanlagen, integriert werden können. Das SG Ready-Label erfordert strenge Standards, die vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. festgelegt werden. Durch die Integration in ein Smart Grid kann die Wärmepumpe überschüssigen Solarstrom nutzen, um den Eigenverbrauch zu erhöhen und die Abhängigkeit vom Netzstrom zu reduzieren.

Eine Wärmepumpe kann nicht nur Wärmeenergie aus der Umwelt aufnehmen, sondern auch umgekehrt Wärme an die Umgebung abgeben. Das bedeutet, sie kann theoretisch Räume kühlen. Allerdings ist dies nur über ein Flächenheizsystem wie Fußbodenheizungen oder Gebläsekonvektoren möglich, nicht jedoch über herkömmliche Radiatoren aufgrund ihrer begrenzten Fläche.

Ab 2024 ändern sich die Wärmepumpenförderungen, sodass der Antrag direkt bei der KfW gestellt werden muss. Für den Wechsel zur Wärmepumpe beträgt die Maximalförderung 70 % der Kosten bis zu 30.000 € für die erste Wohneinheit, also bis zu 21.000 €. Die individuelle Förderhöhe hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Basisförderung von 30 %, der Klima-Geschwindigkeits-Bonus von 20 % für den Tausch alter Heizungen und ein Einkommensabhängiger Bonus von bis zu 30 %. Wer eine Haussanierung durchführt, kann zusätzlich vom KfW-Kredit 261 profitieren. Einige Landkreise und Kommunen bieten auch eigene Förderprogramme.